Für die Krise

Alle diese Dinge habe ich selbst gekauft, probiert und in meinem Vorrat. Dabei habe ich versucht, nicht das Teuerste, aber auch nicht das Billigste zu nehmen, sondern Sachen, die auch wirklich verwendbar und leistbar sind.

Zur „Herstellung“ von 100l Trinkwasser (1 Tablette desinfiziert und konserviert 1 Liter Wasser)

Faltkanister 5 oder 10 Liter, zum Transport von Wasser, leicht und platzsparend lagerbar

Kurbellampe, klein, kompakt, kann man groß machen und aufhängen, zwei Helligkeitsstufen, 

Notnahrung, 20 Jahre haltbar! 

Notnahrung, 20 Jahre  haltbar, schmeckt wirklich ok! Gibt es in mehr Geschmacksrichtungen, auch in Survival Shops

Diese Taschenlampe habe ich gleich 4x zu Hause. Sie ist sehr hell, leicht und handlich. 

Kostet nur 2 Euro, kann dein Leben retten bei Wanderungen oder Stau im Winter. Kühlt im Sommer und hält dich bei kalten Temperaturen warm. Ich habe davon gleich mehrere gekauft. 

Feuerstarter

Kleiner Ofen zum Erwärmen von zB. Dosen. 

Trockenbrennstoff 

Solardusche 

Camping-Toilette. Bei zB. einem Blackout gibt es auch kein Wasser – und keine WC-Spülung.

Zusatzprodukt zur Caming-Toilette

Wasserfilter – funktioniert wie ein Strohhalm, zum direkten Trinken von zB. Flusswasser